CATIA 3D­EXPE­RIENCE

CATIA versetzt Anwender in die Lage, nicht nur jedes beliebige Produkt zu modellieren, sondern dabei auch den Kontext des Produktverhaltens mit einzubeziehen. Systemarchitekten, Techniker, Designer und alle Mitwirkenden können die vernetzte Welt definieren, mitgestalten und verändern.

CATIA, unterstützt durch die 3DEXPERIENCE Plattform von Dassault Systèmes, bietet:

  • Eine soziale Konstruktionsumgebung auf Grundlage einer einzigen Dateiversion und mit Zugriff über leistungsstarke 3D-Dashboards zur Unterstützung von Business Intelligence, paralleler Entwicklung in Echtzeit und Zusammenarbeit aller Mitwirkenden, einschließlich der mobilen Mitarbeiter.
  • Eine instinktive 3DEXPERIENCE für erfahrene und Gelegenheitsanwender mit 3D-Modellier- und Simulationsfunktionen der Spitzenklasse, um die Effizienz aller Anwender zu optimieren.
  • Eine umfassende Produktentwicklungsplattform, die sich leicht in existierende Prozesse und Tools integrieren lässt. Spartenübergreifend können leistungsstarke und integrierte spezialisierte Anwendungen während aller Phasen der Produktentwicklung genutzt werden.

Die Konstruktions-, Engineering- und Systementwicklungsanwendungen von CATIA sind der Kern der Branchenlösungen von Dassault Systèmes, um den spezifischen Anforderungen vieler Branchen gerecht zu werden. Die Wahrnehmung, Entwicklung und Realisierung neuer Produkte werden revolutioniert und tragen dank innovativer Kundenerfahrung zu Wettbewerbsvorteilen bei.

 

Vorteile

  • Erstellen Sie jede Art von 3D-Teil: von groben 3D-Skizzen bis hin zu detaillierten industriellen Baugruppen.
  • Unzerbrechliches, relationales Design: eine neue Art und Weise im Umgang mit Verknüpfungen zwischen Objekten und zugehörigem Verhalten hinsichtlich konfigurierten Baugruppen
  • Reibungslose Entwicklung von 2D- zu 3D-basierten Design-Methoden
  • Eine produktive und konsistente Zeichnungsaktualisierung macht zusätzliche Benutzerverfahren überflüssig.
  • Prozessorientierte Tools erfassen die Absicht beim Herstellungsprozess in einem frühen Design-Stadium.
  • Vielfältige Einsatzbereiche für das Design der Werkzeugbereitstellung, sowohl für die typische Werkzeugbereitstellung als auch für Formguss und Chips.
  • Fortschrittliche Technologien für mechanisch gefertigte Oberflächen, die auf einem spezifikationsgestützten Modellierungsansatz basieren