NVIDIA GRID

veröffentlicht am 9. Oktober 2018, Kategorie: 3D, Allgemein

Hochflexible Bereitstellung beschleunigter virtueller 3D-Desktops

Neuigkeiten - Nvidia Grid 2.0

Die Möglichkeit, Enterprise-Arbeitsabläufe vom Rechenzentrum aus zu virtualisieren war bis vor Kurzem aufgrund von niedrigen Leistungswerten, schlechten Anwendererlebnissen und mangelnder Server- und Applikationsunterstützung nicht möglich. Mit NVIDIA GRID der ersten Generation wurde Anfang 2014 die GPU in das Rechenzentrum integriert, um somit auch Virtualisierung von Desktops und Anwendungen aus dem 3D- und CAD-Bereich möglich zu machen.

Nun geht diese Technologie in die nächste Runde und wurde von NVIDIA Anfang 2016 offiziell vorgestellt. NVIDIA GRID bietet neue Funktionen und Entwicklungen:

  • Doppelte Anwenderdichte:

    NVIDIA GRID verdoppelt die Anwenderdichte pro GPU im Vergleich zur Vorgängerversion aus dem vergangenen Jahr. Unternehmen skalieren damit kosteneffektiver und dehnen den Service auf eine größere Anzahl Mitarbeiter aus. Dies bedeutet geringere Kosten pro Anwender.

  • Doppelte Applikations-Leistung:

    NVIDIA GRID erreicht im Vergleich zum Vorgänger die doppelte Applikations-Leistung durch den Einsatz der ausgezeichneten Maxwell-GPU-Architektur. Die Leistung ist damit höher als bei vielen nativen Clients.

  • Blade-Server-Unterstützung:

    Unternehmen können ab sofort GRID-taugliche, virtuelle Desktops auf Blade-Servern – keine einfachen Rack-Server – betreiben, von führenden Blade-Server-Betreibern.

  • Linux-Unterstützung:

    NVIDIA GRID ist nicht länger auf das Windows-Betriebssystem limitiert und unterstützt Enterprise-Unternehmen, die auf Linux-Applikationen und -Arbeitsabläufe angewiesen sind. Sie nehmen jetzt ebenfalls die Vorteile von grafikbeschleunigter Virtualisierung in Anspruch.

NVIDIA GRID erleben

Als Interessent sind Sie eingeladen, NVIDIA GRID auszuprobieren. Sie erhalten für mehrere Stunden Zugang zu NVIDIA-GRID-vGPU-Beschleunigung auf einem Windows-Desktop inklusive führender 2D- und 3D-Anwendungen wie:

  • Autodesk AutoCAD
  • Dassault Systèmes CATIA
  • Dassault Systèmes SOLIDWORKS
  • Siemens NX

Für weitere Informationen zu NVIDIA GRID stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.